.


.

   

.

Home

Termine

Infos | Presse

Fraktion

Geschichte

Wahl 2014

Wahl 2019

Kontakt | Imprint

 

 

 

 

 

 
2019

April 2019
Kommunalwahl 2019

Am 6. April startete die DOL mit einem Infostand zur Kommunalwahl am 26. Mai 2019 in den April.

Viele Bürgerinnen und Bürger nutzten die Möglichkeit um z.B. über das Thema Baugebiete, den Mangel an Mietwohnungen, die Fällung von Linden in Kollnau, Schulsanierungsmaßnahmen oder Klimaschutz mit den anwesenden Kandidatinnen und Kandidaten zur Gemeinderatswahl zu diskutieren. Auf den Stellwänden wurden wichtige Punkte für unsere Stadtentwicklung vorgestellt sowie alle Kandidatinnen und Kandidaten die für den Gemeinderat kandidieren mit Bild.

Außerdem startete die DOL ihren Fotowettbewerb zur Kommunalwahl 2019:

„Mein Waldkirch – Ein Bildpaar sagt mehr als tausend Worte“
– was mich freut – was mich ärgert -


Die DOL gab noch folgende Fragestellungen für die Kreativität zur Suche nach Motiven:
- Warum lebe ich gern in meiner Stadt, in meinem Ortsteil?
- Was halte ich für verbesserungswürdig?
Mit diesem Fotowettbewerb will die DOL die Bürgerinnen und Bürger dazu bewegen, in einer plastischen Form zum Ausdruck zu bringen, was sie bildlich ausgedrückt, von der Kommunalpolitik in Waldkirch erwarten!

Nähere Informationen zum Fotowettbewerb gibt es hier: Fotowettbewerb 2019


Februar 2019
Die Offene Liste (DOL) besuchte die Stadtwerke Waldkirch zum energiewirtschaftlichen Austausch

Die Offene Liste, vertreten durch Josef Rothmund, Alexander Schoch, Nikolaus Wernet, Roland Philipps, Ulrich Fischer und Dr.Peter Witz führten einen energiewirtschaftlichen Austausch mit den Stadtwerken Waldkirch GmbH durch. Ziel war es, sich über die Entwicklung und aktuelle Themen der Stadtwerke zu informieren.

Bild: v. l. n.r.: Anton Trenkle, Alexander Schoch, Dr. Peter Witz, Thorsten Ruprecht, Nikolaus Wernet, Josef Rothmund, Roland Philipps, Ulrich Fischer

Der Geschäftsführer der Stadtwerke Waldkirch Herr Thorsten Ruprecht stellte mit dem Vertriebsleiter Herrn Anton Trenkle die Entwicklungsgeschichte der Stadtwerke Waldkirch sowie die aktuellen Themen und die strategische Ausrichtung vor.

Der Klimaschutz und die damit verbundene Energiewende ist ein zentrales Zukunftsthema auch für die Stadtwerke Waldkirch.
Um dieses Ziel zu erreichen, leisten die Stadtwerke Waldkirch bereits heute schon einen Beitrag zum nachhaltigen Klimaschutz. Im Bereich Nahwärmeversorgung betreiben die Stadtwerke bereits über 20 Heizzentralen. Herr Ruprecht erläuterte im Folgenden weitere bereits initiierte Projekte wie z.B. Ökofonds und das Solar-Web-Info-Portal.

Für die Stadtwerke geht es darum, sichere, umweltfreundliche und preisgünstige Versorgung mit Strom, Gas, Wärme und Trinkwasser für die Bürgerinnen und Bürger zur Verfügung zu stellen. Hierbei hat der Servicegedanken immer höchste Priorität. Diese zuverlässige, nachhaltige Bereitstellung mit den Lebensgrundlagen Trinkwasser und Energie sichert die Lebensqualität für die Menschen in Waldkirch und den Menschen in weiteren Versorgungsgebieten, so der Geschäftsführer Herr Ruprecht.

Thorsten Ruprecht und Alexander Schoch, der auch Mitglied des Aufsichtsrates ist, waren sich einig, dass die Erschließung neuer, regenerativer Energiequellen und die Förderung regenerativer und umweltfreundlicher Energien eine zentrale Aufgabe der Stadtwerke ist, um ihren Beitrag zur Energiewende zu leisten.

Geschäftsführer Herr Ruprecht betont, dass das Interesse am Ausbau erneuerbarer Energien weiterhin groß ist. Wichtig ist, dass die Sinnhaftigkeit für Projekte in Waldkirch gegeben sein muss und diese aus ökologischer und ökonomischer Sicht in Einklang stehen.

An dieser Stelle sei die Überarbeitung des Solardachkatasters genannt, da die Technologie in diesem Bereich einen großen Fortschritt gemacht hat und dadurch deutlich mehr Dächer, wie z.B. das Dach der Stadthalle, für Solarzellen tauglich sind. Nur wenn wir unsere Ressourcen schonen, so Alexander Schoch, werden auch unsere Kinder und Enkel noch ausreichend Energie zur Verfügung haben.

Für die DOL war es wichtig, dass vor dem Hintergrund des Rückgangs beim Ausbau der regenerativen Energien, aufgrund der gesetzlichen Vorgaben von Berlin, die Stadtwerke sich zum einen diversifiziert aufstellen. Hierbei ist insbesondere das neue Geschäftsfeld Breitbandversorgung zu nennen, welches erfolgreich mit einem bereits hohen Anbindungsgrad der Haushalts- und Gewerbekunden gestartet ist. Im Bereich der Elektromobilität planen die Stadtwerke Waldkirch einen weiteren Ausbau von Ladesäulen.

Besonders erfreut zeigte sich die DOL über die Präsentation des seit dem 01.01.2019 zur Verfügung stehenden neuen zertifizierten Energieproduktes Power-Abo-Natur-Plus. Grundlage des Tarifs bildet der Bezug von Ökostrom nach den strengen Kriterien des ok-power-Siegels, welches auch andere namhafte Ökostromlieferanten als Basis Ihrer Lieferung zu Grunde legen.



.

.

.